Graffiti-Aktion am Trafohaus Westerbauer

Graffiti-Aktion am Trafohaus Westerbauer

Kunst vor Ort > Aktuelles > Graffiti-Aktion am Trafohaus Westerbauer

Eine weitere Sonderaktion fand am 9. und 10. Juni 2017 statt. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen des Jugendzentrums Zipp gestalteten Tobi und Caro das Trafohaus in der Nähe der S-Bahn-Haltestelle Westerbauer in Hagen- Haspe. Ganz unter dem Motto „Natur- und Umweltschutz“ entwickelten alle Beteiligten zusammen Motive, die im Verlauf der Aktion nach einer ausführlichen Einführung in das Sprayen von Graffitis mit Unterstützung des KvO- Teams von den Kindern an die Wände gesprüht wurden.
So entstand eine Unterwasserwelt mit Quallen, Fischen und einem Delfin, die sich durch den Spruch „no plastic please“ deutlich gegen Wasserverschmutzung äußert. Des Weiteren schmückt nun eine Safarilandschaft das Trafohaus, auf der unter anderem ein Elefant mit dem Schild „save the nature“ zu sehen ist. Auch mit der Vorderseite des Häuschens wird durch ein großes „respect the nature“ das Thema der Aktion aufgegriffen.
Nicht nur bei dem  KvO- Team und den beteiligten Kindern weckte das Geschehen und letztendlich das Resultat der Aktion Aufmerksamkeit und helle Begeisterung, sondern auch bei Anwohnern sowie vorbeifahrenden Autofahrern, welche teilweise langsamer fuhren oder sogar anhielten, um sich das Werk genauer anschauen zu können.